Tätigkeitsbericht 2017-2019

Sehr geehrte Mitglieder,

der Vorstand des DVW Berlin-Brandenburg e.V. hat den Tätigkeitsbericht für die Jahre 2017 bis 2019 fertiggestellt. Diesen können Sie hier herunterladen.

pdfTätigkeitsbericht 2017 bis 2019

Ihr Vorstand des DVW Berlin-Brandenburg e.V.

Mitgliederkampagne #NetzwerkDVW

Welche Vorteile habe ich durch eine Mitgliedschaft im DVW?

Eine Frage, die nicht selten von „Noch-nicht-DVW-Mitgliedern“ gestellt wird. Eine Frage, auf die das geneigte Mitglied sicher eine Vielzahl von guten Beispielen geben könnte, deren konkrete Beantwortung jedoch mitunter gleichsam schwierig erscheint. Sind es die Vergünstigungen bei Seminaren oder beim Eintritt in die INTERGEO? Sind es die vielfältig effektiven Förderungen des Berufsnachwuchses, die ich mit meiner Mitgliedschaft im DVW unterstütze? Oder ist es der regelmäßige Erhalt der renommierten Fachzeitschrift zfv, der mir besonders wichtig ist? Jedes Mitglied mag andere Schwerpunkte haben und demnach unterschiedlich auf diese Frage antworten.

Weitere Antworten und Informationen zur Kampagene #NetzwerkDVW finden Sie hier.

Modernisiert, aktualisiert, benutzerfreundlicher

DVW-Homepage www.dvw.de fit für die Zukunft!

Die 20er Jahre sollen bekanntlich das Jahrzehnt der Veränderungen sein. Der DVW beginnt diese Dekade deshalb mit einer umfassenden digitalen Charmeoffensive: Die Webseiten des DVW e.V. sowie aller 13 DVW-Landesvereine und der 7 Arbeitskreise erstrahlen seit dem 1. Februar in neuem Glanz.

Und wie! Bereits auf den ersten Blick begeistert das neue Layout in moderner Kacheloptik. Klare und reduzierte Strukturen, aussagekräftige Bilder, gesteigerte Aktualität, komplett überarbeitete Inhalte, neue Tools und eine durchgängige Vereinheitlichung aller seitherigen Einzelhomepages – und das auf allen beliebigen Endgeräten und Browsern: Der DVW hat sein digitales Aushängeschild mit Bravour den Bedürfnissen seiner Mitglieder und interessierten Besucher angepasst. Die neue Homepage setzt Maßstäbe!

Ausgehend von dem Feedback der Mitglieder im Rahmen der Mitgliederbefragung hat die eingesetzte Arbeitsgruppe im letzten Jahr mit Hochdruck an der Konzeption der neuen Homepage und der Umstellung von der seitherigen auf die aktuelle Webseite gemeinsam mit den Landesvereinen und Arbeitskreisen gearbeitet. Ein großes Dankeschön für die intensive und engagierte Arbeit geht in diesem Zusammenhang in besonderem Maße an Ina Loth, Ulrich Dieckmann, Kathleen Kraus, Ivailo Vilser, Christiane Salbach und Thomas Paul.

Schauen Sie doch einmal rein, egal ob über Computer, Laptop, Tablet oder Handy. Stöbern Sie in den neuen Kategorien „DVW aktuell“, „DVW kompetent“ oder „DVW regional“. Ihren DVW-Landesverein können Sie zudem bequem über die neue Deutschlandkarte in der Navigation auswählen. Sie sind auf der Suche nach den nächsten DVW-Terminen oder den nächsten DVW-Fortbildungsangeboten? Im neu gestalteten Veranstaltungskalender können Sie sich übersichtlich und passgenau informieren.

Durch die vollumfassende Erneuerung von www.dvw.de ist der DVW passend zum 150. Jubiläum im kommenden Jahr digital fit für die Zukunft. Wir freuen uns über Ihre Meinung und Ihr Feedback zur neu gestalteten Homepage über Facebook oder Twitter

Harbert-Buchpreis überreicht

Für den jeweils besten Abschluss in einem Bachelor- oder Masterstudium der Geodäsie verleiht der DVW jährlich den Harbert-Buchpreis. Am 5. Dezember 2019 überreichte Prof. Heil im Rahmen des Geodätischen Kolloquiums die Auszeichnungen an B.Eng. Katharina Bigalke für den besten Studienabschluss im Bachelorstudiengang „Geoinformation“ und an M.Sc. Marcus Drechsel für den besten Studienabschluss im Masterstudiengang „Geoinformation“. Beide Preisträger haben an der Beuth-Hochschule in Berlin studiert und mit dem Gesamtprädikat „Mit Auszeichnung“ abgeschlossen. Der Preis ist dotiert mit einer Buchspende sowie einer einjährigen kostenlosen Mitgliedschaft im DVW Berlin-Brandenburg e.V..

Exkursion 2020

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,
der DVW Bayern veranstaltet im Juli 2020 eine einwöchige Fachexkursion nach Südtirol. Der DVW Bayern lädt u.a. auch die Mitglieder der DVW-Landesevereine sehr gerne zu dieser interessanten Exkursion ein. Eine ausführliche Beschreibung des Programms und der angebotenen Buchungspakete finden Sie im verlinkten Programm. 

pdfProgramm

Messe Einstieg war erfolgreich

Der DVW Berlin-Brandenburg e.V. und die LGB waren an den letzten beiden Wochenenden unter dem Motto „Karriere in der Geobranche“ auf den Ausbildungsmessen Einstieg in der Messe Berlin und Parentum im OSZ I Technik in Potsdam jeweils mit einem Stand vertreten, um das Berufsbild des Vermessungswesens zu präsentieren. Als Hingucker gab es wie schon in den letzten Jahren einen Quad mit Laserscanner, Drohne und Virtual-Reality-Brille.

Nachruf Herr Spillecke

Der DVW Berlin-Brandenburg e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Herrn Heinz Ewald Spillecke. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen.

pdfNACHRUF

Einladung zur Veranstaltung „Arbeitsschutz und Sicherheit im Vermessungswesen“ des VDV Brandenburg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kollegen,
wir möchten Sie recht herzlich im Namen des Verbandes Deutscher Vermessungsingenieure und in Kooperation mit der VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft und den Berliner Wasserbetrieben zur Veranstaltung „Arbeitsschutz und Sicherheit im Vermessungswesen“ in den Räumlichkeiten des Ausbildungszentrums der Berliner Wasserbetriebe in der Fischerstraße 29, 10317 Berlin einladen.

Näheres zur Veranstaltung können Sie der Einladung entnehmen.

18 junge Berufskollegen/innen in Berlin

Am 30.08.2019 fand in den Räumen der Verwaltungsakademie Berlin die Abschlussfeier für die diesjährigen Absolvent*innen der Vermessungstechnikerausbildung in Berlin statt.

Angetreten zur Prüfung sind 22 Prüflinge. Die Prüfung bestanden haben 18 Prüflinge, davon 2 mit einem herausragenden Ergebnis.

Die Grußworte der Verbände wurden in diesem Jahr von Herrn Christian Gantzberg vom VDV überbracht. Er wies darin auf die guten und vielfältigen Möglichkeiten im Beruf hin und gratulierte den Absolventen und Absolventinnen zu erfolgreichen Abschluss.

Die Nachwuchspreise des DVW an die Absolventen mit herausragenden Leistungen Herrn Toni Germann und Herrn Antonio Schneider wurden von Manfred Ruth, BDVI-Berlin übergeben.

 

38 junge Berufskollegen/innen in Brandenburg

Am 16. August fand für 23 Vermessungstechniker*innen und 15 Geomatiker*innen im Senatssaal der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder ihre Berufsausbildung mit der Zeugnisausgabe einen würdigen Abschluss. Als Gast der Zeugnisausgabe konnte der Innenminister des Landes, Herr Karl-Heinz Schröter, begrüßt werden. Er beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen und verwies auf die kommenden Aufgaben in der beruflichen Tätigkeit, die neuen Herausforderungen, aber auch die Chancen, die die Berufe der Geoinformationstechnologie in den aktuellen Prozessen in Gesellschaft und Verwaltung bieten. Herr Professor Christian Killiches hob als Präsident der LGB hervor, dass die in den Prüfungen gezeigten Leistungen als Ergebnis ihrer dreijährigen Ausbildung zu verstehen sind, dass damit ein guter Start in das Berufsleben möglich ist, aber das Lernen auf jeden Fall weitergehen wird – im Berufsalltag oder bei einem nachfolgenden Stuidium. Herr ÖbVI Falko Marr begrüßte im Auftrag der Berufsverbände DVW, VDV und BDVI die jungen Geodäten in den Reihen der Berufskollegen und ermutigte sie, sich den Anforderungen des Alltags in ihrem erlernten Beruf zu stellen und neue Aufgaben anzunehmen. Die Unterstützung der erfahrenen Kollegen kann dabei allen Berufsanfängern gewiss sein.
Als Absolventen des Jahrganges mit den besten Abschlüssen konnten Franziska Lorenz (Vermessungstechnikerin) und Tino Michael Knoppik (Geomatiker) mit dem Nachwuchspreis der Berufsverbände ausgezeichnet werden. Herr Lars Thierse (Geomatiker) als dritter Preisträger konnte leider nicht anwesend sein, ihm werden die Urkunde und die Sachpreise nachgereicht.

 

Bevor die Veranstaltung mit einem kleinen Empfang ihren Abschluss fand, sprach Frau Franziska Lorenz für die Absolventen, ließ die Ausbildungszeit Revue passieren und dankte allen Lehrern der Schule, den Ausbildern in den Ausbildungsbetrieben und der ZAF (LGB) und allen anderen, die sie während der drei Ausbildungsjahre unterstützt haben.

Alle Bilder der Zeugnisübergabe

Ausbildungs- und Praktikumsbörse auf „Arbeitsplatz Erde“

Auf der Suche? Auf der neuen Webseite "Arbeitsplatz Erde" ist nun eine Ausbildungs und Praktikumsbörse zu finden. In dieser können Angebote und Gesuche aus den Bereichen der Geodäsie, der Geoinformation und des Landmanagements kostenfrei inseriert werden. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, interessante Angebote zu finden.

Hier die gesamte Pressemitteilung

Neue Satzung durch Amtsgericht bestätigt

In der Mitgliederversammlung am 21.03.2019 hat der DVW BE/BB seine Satzungsänderung intensiv besprochen und beschlossen. Der Vorstand hat die Satzungsänderung dem Vereinsregister beim Amtsgericht übersendet und nun am 12.06.2019 wurde die Eintragung/Aktualisierung unserer Satzung schriftlich bestätigt. Im Rahmen dieser Satzungsänderung wurden zwei Vorstandsposten geschaffen.

Der bisherige „Internetbeauftragte“ oder auch „Webmaster“ genannte Posten wurde bundesweit einheitlich in den „Öffentlichkeitsbeauftragten“ umbenannt. Für diesen Posten hatte sich Hr. Christian Bischoff zur Wahl gestellt und wurde von der Mitgliederversammlung gewählt.
Weiterhin wurde der neue Vorstandsposten des „Nachwuchsbeauftragten“ eingeführt. Für diesen Posten stellte sich Hr. Torsten Genz zur Wahl und wurde von der Mitgliederversammlung gewählt.
Beiden Vorstandsmitgliedern wünschen wir viel Erfolg bei der Wahrnehmung Ihrer Aufgaben für den Landesverein.
Die aktuelle und vom Vereinsregister bestätigte Satzung können Sie auf unserer Webseite nachlesen. Das Protokoll der Mitgliederversammlung mit allen Einzelheiten finden die Mitglieder im internen Bereich der Webseite.

Tag der Geodäsie bis in die Nacht

DVW Berlin-Brandenburg e.V. bei der Langen Nacht der Wissenschaften

„Für eine Nacht auf den Boden der Tatsachen – von Erdwissenschaften bis zur Demokratierettung“, so bewarb die Lange Nacht der Wissenschaften ihr diesjähriges Programm. Am 15.06.2019 bot sich den Besucherinnen und Besuchern ein umfangreiches Angebot an Führungen, Demonstrationen, Besichtigungen, Vorträgen, Spielen und  Mitmachaktionen. Das Wetter lud zu abendlichen Entdeckungen ein und der Ansturm war enorm. Mit dabei war anlässlich des Tages der Geodäsie zum wiederholten Mal auch die LGB.

Auf dem Potsdamer Telegrafenberg präsentierte die LGB am Gemeinschaftsstand mit dem DVW Berlin-Brandenburg e.V. alles rund um den Arbeitsplatz Erde - von Ausbildungsmöglichkeiten bis Zukunftsperspektiven. So konnten sich die Besucherinnen und Besucher informieren, wie Landkarten entstehen, wozu Koordinaten und Satellitensignale gut sind und welche Unterschiede es zwischen amtlichen Geodaten der LGB und den Daten anderer Anbieter gibt. Vielen wurde bewusst, dass amtliche Geodaten für vielfältige Anwendungen benötigt werden und das Berufsbild für Vermesser/innen und Geomatiker/innen abwechslungsreich und spannend ist.

Groß war daher das Interesse nicht nur bei den fast 250 Körperhöhenmessungen und der Erkundung kurioser Ortsnamen auf der Brandenburg-Karte, sondern auch an Ausbildungsgängen und Einsatzgebieten in der Geoinformationsbranche. Und nicht zuletzt suchten viele natürlich eine Antwort auf die Frage: Was sieht man eigentlich durch ein Vermessungsinstrument?
Diese und viele Antworten mehr gab es bis in die Nacht hinein beim Tag der Geodäsie auf der LNDW19.

Tag der Geodäsie

DVW Berlin-Brandenburg e.V. bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Der DVW Berlin-Brandenburg e.V. nimmt zusammen mit der LGB wie im letzten Jahr an der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam im Rahmen vom „Tag der Geodäsie“ auf dem Gelände des GeoForschungsZentrums (GFZ, Telegrafenberg, 14473 Potsdam)  teil. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am Sonnabend, den 15.06.2019 von 17.00 bis 23.00 Uhr statt. Im Programm stehen wieder die „amtliche“ Körperhöhenmessung“ , das Quiz mit den kuriosen Ortsnamen sowie umfangreiche Informationen zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in unserem Berufszweig.

Weitere Informationen unter https://www.langenachtderwissenschaften.de/

Stellenausschreibung in Berlin

Im Land Berlin ist die Stelle bzgl. der Leitung der Koordinierung und Entwicklung der technischen Komponenten der Geodateninfrastruktur Berlin einschließlich der Umsetzung von INSPIRE auf der Grundlage der nationalen und europäischen Anforderungen in der Abteilung III (Geoinformation) der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ausgeschrieben und im Internet veröffentlicht:

https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/Wiss-TarifbeschaeftigteTarifbeschaeftigter-de-j6899.html

Fachspezifischer Qualifikationsrahmen Geodäsie und Geoinformation verabschiedet (FQR_GG)

Hochschulgremien, Verbände und Institutionen der Geodäsie und Geoinformation in Deutschland haben einen fachspezifischer Qualifikationsrahmen Geodäsie und Geoinformation verabschiedet (FQR_GG) erarbeitet und veröffentlicht. Der FQR_GG beschreibt umfassend die fachlichen und personalen Kompetenzen, die durch die Abschlüsse Bachelor, Master und Promotion in den Studiengängen Geodäsie und Geoinformation erworben werden und legt dabei den anerkannten Qualifikationsrahmen für deutsche Hochschulabschlüsse (HQR 2017) zugrunde. Damit steht zum ersten Mal eine bundesweit abgestimmte und einheitliche Beschreibung und Einordnung der möglichen Bildungsabschlüsse im Bereich Geodäsie und Geoinformation vor. Zugleich bietet das Dokument eine gute Informationsgrundlage für Universitäten, Hochschulen, Verbände, potentielle Arbeitgeber und Studiengangsinteressierte.