Mehr als nur Gremien – die DGK und die IAG als nationale und internationale Vertretungen der Geodäsie

DVW Kolloquium

05.11.2020, 17 Uhr
LGB, Heinrich-Mann-Allee 103, 14473 Potsdam, Haus 48, Raum 416 – Eingang über den Innenhof

Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Schuh
Direktor Dept. 1 “Geodäsie” am Deutschen Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ),
Vorsitzender der Deutschen Geodätischen Kommission (DGK) und Ehrenpräsident der IAG

pdfMehr als nur Gremien – die DGK und die IAG als nationale und internationale Vertretungen der Geodäsie

Die DGK als nationales Gremium der deutschen Geodäsie blickt auf eine Geschichte von beinahe 70 Jahren zurück, die IAG als internationale Vertretung der geodätischen Wissenschaft und Forschung sogar auf 157 Jahre. Beide Einrichtungen sind heutzutage wichtiger denn je für die Koordination von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im nationalen und internationalen Kontext, die Abstimmung der universitären Ausbildung und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Öffentlichkeitsarbeit und Beratung übergeordneter Einrichtungen und Organisationen spielen eine verstärkte Rolle („Politikberatung“). Seitdem im Jahr 2015 die Vereinten Nationen (UN) erstmals eine Resolution zu einem geodätischen Thema verabschiedet haben, wird die IAG als wichtigstes fachliches Beratungsgremium der UN gesehen. Im Vortrag wird die spannende Entwicklung der letzten Jahre dargestellt und es werden Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt.

Erreichbarkeit:      Tram 91, 92, 93, 96, 98, 99, Haltestelle Kunersdorfer Straße

Nachsitzung: Gaststätte El Puerto (Mediterranes Restaurant mit spanischem Flair), Lange Brücke 6, 14467 Potsdam

Ja